Junggesellinnenabschied und Pole Dance

Pole Dance

Du suchst nach einer Ausgefallenen Idee für den JGA deiner Freundin? Warum nicht Pole Dance ausprobieren?

Beim Pole Dance erwartet euch eine abwechslungsreiche Aktivität mit viel Spaß, neuen Herausforderungen und einem Erlebnis, von dem ihr ganz bestimmt den Rest des Tages und auch noch die Wochen danach viel zu erzählen haben werdet. Wenn du wissen willst, was genau dich bei einem Poledance Junggesellinnenabschied (JGA) erwartet und warum sich auch weniger sportliche Teilnehmerinnen keine Sorgen machen müssen, dann lies unbedingt weiter. 

Du suchst ein Studio für deinen Pole Dance JGA in Bremen oder Osnabrück? Dann Stell gerne deine Anfrage an uns

Abwechslung und spass für Alle

Pole Dance ist ein Trend und dass nicht umsonst. Denn kaum ein Sport ist so schnell erlernbar und hat einen solch großen Spaßfaktor bereits in der ersten Stunde. Der Vorteil insbesondere bei einem Jungesellinnenabschied: zu unsportlich gibt es nicht. Gut ausgebildete Trainerinnen können dir und dem “Team Braut” die Basis Techniken schnell näher bringen und so fühlt sich jede Teilnehmerin direkt wohl. Anders als bei anderen Sportarten gibt es Techniken, die dich sehr schnell wirklich gut aussehen lassen. Viele Frauen haben Bedenken, sie könnten zu alt, zu schwer oder eben zu unsportlich sein. Bitte lasst euch von solchen Gedanken nicht abhalten! Pole Dance macht Spaß – unabhängig von Alter, Gewicht, Körpergröße oder anderen Voraussetzungen. 

Keine Angst vor Dingen wie "ich bin zu unsportlich" oder Ähnlichem! In einem guten Studio sind die TrainerInnen dafür da, euch auf jedem Level abzuholen.

Alessia Henoch | Stadtgazellen

Der Tag des Junggesellinnenabschied

In den meisten Studios kannst du Termine für jeden gewünschten Wochentag vereinbaren. Die Kursdauer ist individuell und beläuft sich meistens auf 90 – 120 Minuten. Keine Angst: so lange haltet ihr durch! Je nachdem, was unterrichtet wird (Figuren an der Stange oder eine Choreographie) habt ihr genügend Pausen zwischendurch.

Ein wichtiger Faktor: am Tag eures Junggesellinnenabschieds solltet ihr euch nicht mehr an Händen und Körpern eincremen. Die Haut und die Hände brauchen Haftung an der Stange – diese ist nicht gegeben, wenn ihr frisch eingecremt seid.

Fragt am besten im Vorhinein nach, ob es im Studio eurer Wahl Möglichkeiten zum Umkleiden (und gff. auch zum duschen nach dem Kurs) gibt. Die meisten Studios sind inzwischen so professionell ausgestattet, dass beide Möglichkeiten gegeben sein sollten. 

Wir achten bei uns im Studio immer etwas darauf, dass ihr nach dem Kurs noch weiter ziehen könnt ohne komplett durchgeschwitzt zu sein. Pole Dance ist zwar anstrengend, aber auch kein Spinning Kurs. Nach einer kurzen Auffrischung nachdem Kurs seid ihr bereit zu weiter ziehen. 

Die richtige kleidung

Die Stangen in den meisten Pole Dance Studios sind aus Edelstahl – und Edelstahl ist rutschig. Daher ist viel Kleidung eher hinderlich. Aber  keine Angst: eine mega kurze Hot Pants ist wirklich kein Muss. Im Optimalfall bringt ihr folgendes zum Kurs mit:

  • ein eng anliegendes Oberteil
  • eine lange Sporthose oder Leggings (gerade auch wenn euer JGA nicht in den Sommer fällt, um erstmal warm zu werden)
  • Socken – Schuhe werden nicht benötigt, in manchen Studios können optional High Heils getragen werden
  • eine kurze Sporthose 
  • ggf. ein kleines Handtuch

Wenn aus deiner Gruppe eine Frau keine kurze Hose tragen möchte, ist das auch kein Problem. Hier empfiehlt es sich, eine lange Sporthose zu tragen, die sich gegebenenfalls bis über das Knie hochziehen oder krempeln lässt. Da Poledance am Anfang durch die richtigen Techniken wirklich schnell zu erlernen ist, ist es nicht unüblich dass ihr schon recht schnell hier und da Halt mit den Beinen finden müsst. Da hilft es sehr, wenn wenigstens der Bereich bis zu den Knien frei ist. In den meisten Fällen seid ihr während eures Junggesellinnenabschied sowieso unter euch – versucht euch um die Kleiderfrage nicht zu viel Gedanken zu machen und euch auf den Tag zu freuen. Erfahrungsgemäß sind die Gedanken um das Aussehen sowieso nach den ersten Minuten im Kurs vergessen

Fragen an dein Wunschstudio

Informationen die für dich den Ablauf möglichst reibungslos machen möchten wir hier nochmal für dich auflisten. Scheu dich generell nicht, alle wichtigen Fragen im Vorhinein zu stellen – nur so kann euer Tag so schön werden, wie ihr es verdient habt 

  • Kosten für den Kurs und Stornierung: Ist es ein pauschaler Preis oder werden die Teilnehmerinnen pro Person berechnet? Müssen Schwangere oder Verletzte Teilnehmerinnen trotzdem bezahlen oder dürfen sie als Zuschauerinnen kostenlos dabei sein. Die Preise für Pole Dance JGA variieren stark je nach Region, die meisten Studios geben hier aber bereits Infos über die Webseite.
  • Sind Fotos oder Videos erlaubt? Natürlich wollt ihr euren besonderen Tag festhalten. Wir achten in unseren Kursen immer darauf, dass wir Zeit einrechnen, damit ihr auf Wunsch schöne Fotos machen könnt und zeigen euch gerne Posen. Frag am besten in deinem Wunschstudio nach, wie das Thema dort gehandhabt wird und äußere auch deine Wünsche
  • Sekt gefällig? Pole Dance ist Sport und dementsprechend sollte natürlich der Alkoholkonsum im Vorhinein nicht zu ausufernd ausfallen. In den meisten Studios bekommt ihr zur Begrüßung eventuell sogar einen Sekt oder andere Getränke gereicht. Auch hier hilft die Nachfrage Unklarheiten auszuräumen.

Du suchst ein Studio für deinen Pole Dance JGA in Bremen oder Osnabrück? Dann Stell gerne deine Anfrage an uns

Studio Bremen

Bremerhavenerstr. 210

28217 Bremen

 

Studio Osnabrück

Neulandstr. 12 

49084 Osnabrück

© Stadtgazellen 2021. All Rights Reserved.